Nürnberg

Nürnberg ist als Metropole Mittelfrankens eine der bekanntesten Großstädte in Bayern. Die Lebkuchen-Stadt mit den mehr als 500.000 Einwohnern hat mit dem Tourismus ein starkes Standbein innerhalb der regionalen Wirtschaft. Millionen von Touristen besuchen die Stadt alljährlich nicht nur wegen des weltweit bekannten Christkindl-Marktes in der Weihnachtszeit.

Von wirtschaftlicher Bedeutung sind zudem die Süßwarenindustrie mit den weltberühmten Nürnberger Lebkuchen, das Druckereiwesen sowie die Nürnberger Messe. Vor allem die Spielwarenmesse genießt Weltruf. Gegründet wurde Nürnberg als Stadt um das Jahr 1000 herum und hatte von Anfang an einen ausgeprägten Handel und ein verbrieftes Marktrecht. Durch die kaiserliche Burg erhielt die Stadt früh eine wichtige Stellung im deutschen Kaiserreich und wurde im 13. Jahrhundert freie Reichsstadt. Handel und Handwerk blühten hier ebenso wie die Künste, das Zunftwesen prägte über Jahrhunderte Politik und Wirtschaft. Im 15./16. Jahrhundert wirke der bedeutende Maler und Kupferstecher Albrecht Dürer in der Stadt, das Wohnhaus des gebürtigen Nürnbergers ist heute Museum und Stätte der Kultur. Später kam die Stadt zum Königreich Bayern.Nürnberg

Im 20. Jahrhundert erlebte die Frankenmetropole eine wechselvolle Geschichte, heute ist vor allem die romantische Nürnberger Altstadt ein beliebtes Ziel für Urlaub und Freizeit. Im Bereich Kultur hat die Stadt an der Pegnitz eine reiche Museumslandschaft zu bieten. Neben den Ausstellungräumen in Burg und Dürerhaus ist das Germanische Nationalmuseum wichtigster Ausstellungsort der Stadt und mit rund 1,3 Millionen Objekten das größte Museum zur Kunst, Kultur und Geschichte im deutschsprachigen Raum. Wenn Sie in der Freizeit Natur suchen, findeen Sie rund um Nürnberg reichlich Gelegenheit zum Spazieren und Wandern im Nürnberger Reichswald.